Wer ist Wilhelm Heute?

Gar keine so einfache Frage.

Zunächst einmal heisse ich im „wahren Leben“ Stephan Schwinnen. Das Synonym Wilhelm Heute hat für mich eine ganz besondere Bedeutung. Der Name Wilhelm ist der meines Patenonkels, welchem ich mich sehr verbunden fühle und ist zudem mein zweiter Vorname. Heute – steht für das Leben im Hier und Jetzt, das Wahrnehmen dessen was gerade passiert und die daraus entstehende Arbeit mit meinen Klienten.Es gibt dazu ein schönes chinesisches Sprichwort: „Wer in der Vergangenheit lebt wird melancholisch. Wer in der Zukunft lebt wird ängstlich. Wer im Hier und Jetzt lebt, lebt glücklich.“

Den Wunsch Psychologie zu studieren trug ich bereits lange in mir, da ich mich Zeit meines Lebens bereits für andere Menschen interessiere, empathisch zuhöre und mich begeistert es dabei immer wieder aufs Neue, gemeinsam mit den jeweiligen Menschen einen Lösungsweg für die etwaigen Problemstellungen und Sorgen zu finden.

Jedoch verwehrte ich mir diesen Wunsch stets mit den vielen Ausreden die auftauchen wenn Angst die eigenen Wünsche depriviert. Daher war es ein großer Schritt die Sicherheit einer Festanstellung aufzugeben, mein Abitur nachzuholen und mit 30 Jahren als gelernter Handwerker ein Studium aufzunehmen. Ein Schritt, den ich jederzeit wieder tun würde, denn nun tue ich endlich das, was mich erfüllt und mir Freude bereitet.

Meinen Masterabschluss absolvierte ich im Jahr 2014 an der Universität Trier. Im Anschluss verschlug es mich nun ins Ruhrgebiet und ich befinde mich derzeit in der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten. Des Weiteren arbeite ich als angestellter Psychologe in einer psychiatrischen Klinik.